Budo Sechtem e.V. beim Internationalen Selbstverteidigungslehrgang in Radevormwald 22.06.2024

von | Jun 23, 2024 | Inazuma Ryu, Kindertraining, Krav Maga, Selbstverteidigung

Budo Sechtem-Kinderausflug-Bubenheimer Spieleland-Gruppenfoto

Am 22. Juni 2024 brach der Budo Sechtem e.V. zu einem besonderen Ereignis auf: Gemeinsam mit Meister Andreas Neu und neun engagierten Sportlern reisten sie nach Radevormwald, um am Internationalen Selbstverteidigungslehrgang im Inazuma Ryu teilzunehmen. Der Dojang Jeonsa, unter der Leitung von Großmeister Ippolito Baglieri, hatte zu diesem hochkarätigen Event eingeladen, das erneut Großmeister Michele Pisante aus Italien anziehen sollte. Pisante, der mit einer großen Delegation aus Italien angereist war, brachte den Teilnehmern sein einzigartiges System näher und sorgte für einen Tag voller lehrreicher und intensiver Einheiten.

Pünktlich um 10:00 Uhr startete der Lehrgang in den Räumlichkeiten des Dojang Jeonsa. Bereits zu Beginn war die Aufregung spürbar, denn zahlreiche Vereine aus Nordrhein-Westfalen und Hessen hatten sich versammelt, um an diesem besonderen Event teilzunehmen. Die ersten Trainingseinheiten, die sofort begannen, waren fordernd und setzten einen hohen Maßstab für den weiteren Verlauf des Tages.

Gegen 12:00 Uhr wurde eine 45-minütige Pause eingelegt, in der sich die Teilnehmer stärken konnten. Diese Pause war nicht nur eine willkommene Erholung, sondern bot auch Gelegenheit zum Austausch zwischen den Sportlern und Meistern. Die Gespräche drehten sich um die bisher gelernten Techniken und die verschiedenen Ansätze in der Selbstverteidigung.

Eine besondere Überraschung gab es nach der Pause für Kai Hofsümmer vom Budo Sechtem e.V. Ohne sein Wissen wurde er von einem Meister aus Italien überprüft und erhielt schließlich seinen 1. Dan im Inazuma Ryu. Die Freude und der Stolz über diese Leistung waren groß, und die Teilnehmer gratulierten Kai herzlich zu diesem Erfolg. „Wir sind stolz auf diese Leistung und gratulieren Kai zu diesem Erfolg“, erklärte Meister Andreas Neu, der ebenfalls von der Anerkennung seiner Schüler begeistert war.

Auch die jüngsten Teilnehmer wurden in den Lehrgang aktiv einbezogen. Sie erhielten von den Großmeistern aus Italien Einblicke in das Judo und konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. Besonders hervorzuheben ist dabei die zwölfjährige Antonia Breucking, die mit ihrem außergewöhnlichen Talent und ihrer Begeisterung für die Selbstverteidigung beeindruckte. Großmeister Michele Pisante würdigte ihre Leistungen ausdrücklich und hob hervor, dass solche Erfolge maßgeblich dem Engagement und der Kompetenz von Trainer Andreas Neu zu verdanken seien. „Es hat mich persönlich geehrt, so etwas aus Italien zu hören“, sagte Neu sichtlich gerührt.

Der Lehrgang endete um 15:00 Uhr, doch die Begeisterung und der Enthusiasmus der Teilnehmer waren ungebrochen. Viele nutzten die verbleibende Zeit, um weitere Fragen zu stellen, sich Tipps von den Meistern zu holen und sich über die neu erworbenen Fähigkeiten auszutauschen. Die positive Resonanz war überwältigend, und es war klar, dass dieses Event für alle Beteiligten ein großer Erfolg war.

Insgesamt war der 22. Juni 2024 ein großer Tag für den Budo Sechtem e.V. und alle Beteiligten. Ein Tag, der nicht nur technisches Wissen vermittelte, sondern auch die Bedeutung von Gemeinschaft und Zusammenarbeit in der Kampfkunst unterstrich. Die Teilnahme am Lehrgang war für alle eine wertvolle Erfahrung und hat einmal mehr gezeigt, wie wichtig solche Veranstaltungen für die Weiterentwicklung und den Austausch in der Kampfkunstszene sind.

Budo-Sechtem-Lehrgang-Inazuma-Ryu-Juni-2024-Radevormwald-Bild-5
Budo-Sechtem-Lehrgang-Inazuma-Ryu-Juni-2024-Radevormwald-Bild-3
Budo-Sechtem-Lehrgang-Inazuma-Ryu-Juni-2024-Radevormwald-Bild-4